Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

Die richtige Pflege für jeden Einrichtungsstil

Eine der wichtigsten Fragen beim Umzug in eine neue Wohnung ist ja sicherlich die nach der passenden Einrichtung. Und da es so viele verschiedene Stile gibt, fällt die Auswahl manchmal gar nicht so leicht. Steht die Einrichtung dann einmal, stellt sich außerdem noch die Frage nach der richtigen Pflege.

Landhausmöbel mögen kein Wasser

Der Landhausstil ist durch den Einsatz von Holz ein echter Garant für Gemütlichkeit. Da Holz aber durch Nässe aufquillt, solltest du es mit einem trockenen, maximal leicht feuchten Staublappen reinigen. Wichtig ist auch, welchen Lappen du verwendest: Mikrofasertücher können Kratzer im Holz hinterlassen, sind also keine gute Wahl.

Minimalistische Einrichtung ist sehr pflegeleicht

Moderne Möbel, zum Beispiel im Bauhaus-Stil, prägen den minimalistischen Stil. Die monochromen Farbwelten und schlichten Designs können zwar mitunter etwas steril wirken, harmonieren aber gerade durch ihre Schlichtheit gut mit anderen Stilen und sorgen so für Wohlfühlatmosphäre.
Die Möbel bestehen meist aus Glas, Metall oder Kunststoff und sind daher sehr einfach zu pflegen. Metall oder Kunststoff reinigst du am besten mit einem trockenen oder leicht feuchten Tuch, Glas mit einem Spritzer Essig oder Spiritus.

Retromöbel: Leicht zu reinigen, aber sehr lichtempfindlich

Retromöbel sind vor allem eins – abwechslungsreich und farbenfroh. Darüber hinaus sind sie auch sehr funktional und zweckmäßig und meist aus Kunst- oder Schaumstoffen. Diese sind sowohl licht- als auch hitzeempfindlich. Wenn du deine Retromöbel also lange erhalten möchtest, solltest du sie vor direkter Sonneneinstrahlung schützen und keine heißen Gegenstände oder Töpfe darauf abstellen. Die Reinigung ist dafür umso leichter: Einfach mit einem feuchten Lappen abwischen und alles ist sauber.

Skandinavische Einrichtung braucht Pflege

Momentan ist der nordische Einrichtungsstil sehr beliebt. Materialien wie Holz, Fell und Wolle sowie der Einsatz von hellen Farben lassen die Räume großzügig und gemütlich wirken.
Damit das Holz lange schön bleibt und sich keine Risse bilden, solltest du auf jeden Fall Untersetzer nutzen. Außerdem ist es wichtig, ob das Holz unbehandelt oder behandelt ist. Bei behandeltem Holz schützt eine Lackschicht das Holz – hier reicht einfaches Staubwischen. Unbehandeltes Holz solltest du hin und wieder mit Wachs behandeln.

Industrial Chic braucht spezielle Pflege

Der sogenannte Industrial Chic ist an das Arbeitsambiente der Industrialisierung angelehnt und zeichnet sich durch einen gewollt unfertigen Look aus. Unverputzte Wände und abgeblättertes Metall erinnern an ein Industrie-Loft.
Da hier vor allem Materialien wie Edelstahl, Metall und Eisen dominieren, brauchen diese Möbel auch spezielle Pflege. Hier eignen sich besonders Edelstahlreiniger und schonende Naturprodukte. Alternativ können auch einige Tropfen Essig, Zitronensäure oder Natron die Reinigung erleichtern.

Teile diesen Artikel mit anderen:

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.