Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

Frühlingsdekoration selber machen

Die Weihnachtsdeko verlässt das Haus und alles sieht kühl und leer aus. Damit du dich in deinem zu Hause wohlfühlst, haben wir für dich die schönsten Dekorationsideen für den Frühlingsanfang.

Osterdekoration       

Da demnächst auch Ostern ansteht, kannst du das super mit der „Übergangsdeko“ verbinden. So kannst du beispielsweise einen schönen Korb mit ein bisschen Gras füllen. So hast du eine schöne Kleinigkeit und wenn die Osterzeit kommt, kannst du perfekt Osterdekoration hineinlegen.

Was immer geht sind Blumen. Du kannst dir Narzissen oder auch Osterblumen kaufen und in eine schöne Vase stellen. So läutest du langsam die Blumenzeit ein. Natürlich kannst du auch kleine Blumen nehmen und sie in leere Eier stellen. Eine perfekte Kombination!

Osterhasen selbst basteln

Du kannst dir auch schon den einen oder anderen Hasen auf den Tisch stellen. Wenn du einen selber machen möchtest, kannst du das ganz einfach machen. Nimm dir einfach ein Papp- oder auch Filzstück und schneide einen jeweils einen Osterhasen und ein rechteckiges Stück aus. Den Osterhasen schneidest du unten kurz ein, genauso beim Rechteck oben, und schon kannst du beides zusammenstecken und aufstellen.

Frühlingsdekoration

Auch deine Frühlingsdekoration kannst du perfekt mit ein paar Blumen oder einem Strauß abrunden. Dafür musst du nur schöne Blumen kaufen, sie in eine passende Vase stellen und den richtigen Ort für sie finden. Am besten Blumen mit kräftigen, hellen und schönen Farben. Und  schon hast du kleine, frische Eyecatcher.

Wanddeko selber machen

Auch deine Wände kannst du frühlingshaft gestalten. Nimm dir einfach einen oder mehrere schöne Holzrahmen, ein passendes Blatt Papier oder Pappe und einen Stift. Jetzt suchst du dir ein schönes Motiv, zum Beispiel aus dem Internet, aus und malst es ab. Das können Pflanzen, Tiere oder auch einfach Sprüche sein. Deine Zeichnung kann mit schwarzem Stift sein, oder auch bunt, so wie du es am liebsten magst. Dann nimmst du deinen Bilderrahmen und legst das Blatt hinein. Und siehe da, du hast einen wunderschönen Bilderrahmen mit einen einfachem, zu dir und dem Frühling passendem Motiv. Dieses kannst du dir dann auf deinen Tisch stellen oder auch an die Wand hängen, in der Wohnung verteilen oder alle zusammen aufstellen.

Eyecatcher im Wohnzimmer

Im Wohnzimmer kannst du natürlich viel gestalten und dekorieren. Hier musst du aufpassen, dass du es nicht überfüllst. So kannst du auf deiner Couch zum Beispiel helle, pastellfarbene Kissen legen.

Hier kannst du aber auch selbst Hand anlegen. Nimm dir einfach einen weißen Kissenbezug und ein wenig Textilfarbe. Mit einem Pinsel kannst du Punkte, Linien oder auch Muster auf das Kissen malen. Dann lass dein Kunstwerk trocknen und schon kannst du es auf dein Sofa oder dein Bett legen.

Auf einen kleinen Tisch kannst du eine Pflanze stellen oder auch etwas selber machen. So kannst du dir eine Schale oder Holzrinde nehmen und sie frühlingshaft gestalten, beispielsweise mit Gras, kleinen Plastikpflanzen und so weiter. In die Mitte kannst du dann eine schöne Kerze stellen.

Für deine Fenster kannst du dir eine Schnur nehmen und wieder ein wenig Papier, schön ist hierbei auch Transparentpapier. Du schneidest dir schöne Motive aus deinen Papieren, so wie Vögel, Blumen oder Schmetterlinge. Diese klebst du dann auf deine Schnur und befestigst sie an deinem Fenster.

Teile diesen Artikel mit anderen:

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.