Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

Halloweenstreiche und ihre bösen Folgen

Mittlerweile ist Halloween auch hier ein immer größerer Trend. Am 31.Oktober ziehen verkleidete Kinder um die Häuser und bitten um Süßes. Die meisten Anwohner sind mittlerweile darauf vorbereitet – doch wer ihnen nichts gibt, muss mit Saurem rechnen. Dabei kann aber aus lustigen Scherzen schnell Ernst werden.

Welche Streiche erlaubt sind

Streiche wie das Einschmieren der Türklinke mit Zahnpasta oder ein Klingelstreich sind nicht bedenklich und ziehen keine Konsequenzen nach sich. Auch das Einwickeln eines Autos mit Klopapier ist, sofern das Auto nicht beschädigt wird, keine Sachbeschädigung. Kritischer ist es bei Aktionen wie dem bekannten Eierwerfen. Wird hierbei wirklich etwas beschädigt oder zerstört, kann es zu rechtlichen Konsequenzen kommen.

Vorgehensweise bei schlechten Streichen

Ein vermeintlich harmloser Streich hat spätestens dann Konsequenzen, wenn dabei Eigentum oder Personen zu Schaden kommen. Gegen den Verursacher kannst du hierbei auf zivilrechtlichem Wege vorgehen. Handelt es sich aber um schwerere Vergehen, solltest du aber auch strafrechtliche Sanktionen in Betracht ziehen. Wird dir zum Beispiel ein brennender Feuerwerkskörper in den Briefkasten gesteckt, macht der Verursacher sich wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung strafbar. Unter Sachbeschädigung fällt aber auch das Werfen von Farbbomben oder Eiern an Hauswände.

Auch an Halloween: Eltern haften für ihre Kinder

Grundsätzlich dürfen Kinder jeden Alters durch die Straßen ziehen. Wenn du aber auf Nummer sicher gehen möchtest, solltest du sie wenigstens in einer Gruppe, am besten begleitet durch einen Erwachsenen los schicken. Denn wenn sie etwas anstellen, kannst du wegen Verletzung der Aufsichtspflicht zur Verantwortung gezogen werden.

Nachbarschaftlichen Frieden nicht aufs Spiel setzen

Generell solltest du in der Halloween-Nacht darauf achten, dass deine Kinder sich mit ihren Streichen zurück halten – gerade im Sinne der guten Nachbarschaft. Denn ein Nachbar, dem deine Kinder Eier gegen die Fenster oder Hauswand geworfen haben, ist meist nicht mehr so gut auf dich zu sprechen.

Teile diesen Artikel mit anderen:

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.