Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

Sonnenbrillen sind mehr als nur ein Accessoire

Wenn die Sonne sich wieder häufiger am Himmel blicken lässt, wird es auch wieder Zeit, deine Sonnenbrille raus zu holen. Zum einen bist du damit gegen die hellen Sonnenstrahlen gewappnet und kannst besser sehen, und zum anderen schützt du deine Augen damit vor einem Sonnebrand.

Den Augensonnenbrand gibt es wirklich

Deine Haut schützt du mit Sonnencreme gegen zu viel Sonne, doch bei deinen Augen denkst du meist gar nicht wirklich darüber nach. Doch die UV-Strahlung lässt zum einen die Haut um deine Augen altern und kann auch zu schmerzhaften Entzündungen der Hornhaut führen – dem so genannten Augensonnenbrand. Außerdem können sie auch noch viel schlimmere Schäden verursachen, wie grauen Star oder langfristige Veränderungen der Netzhaut.

Sonnenbrillen schützen die Augen

Sonnenbrillen können das Risiko eines Augensonnenbrands verringern. Für den Schutz vor UV-Strahlen sorgt allerdings das Glas und nicht die Tönung. Farblose Gläser können deine Augen also genau so gut schützen wie getönte. Auf Nummer sicher gehst du, wenn du eine Brille wählst die UV-Strahlen unter 400 Nanometer absorbiert. Die verschiedenen Tönungsstufen von 0 bis 4 entscheiden nur über den Blendschutz: Je dunkler, desto weniger Licht dringt durch. Wichtig ist beim Kauf einer Sonnenbrille das CE-Zeichen, denn es bedeutet, dass europäische Schutzanforderungen eingehalten wurden.

Besondere Vorsicht bei Kindern und Senioren

Vor allem Kinder sind besonders gefährdet. Da sie hellere Augenlinsen und größere Pupillen haben als Erwachsene, gelangen viel mehr UV-Strahlen ins Augeninnere als bei Erwachsenen. Optimal sind daher Sonnenbrillen mit 100 Prozent UV-Schutz und festem Halt, die außerdem bruchsicher und kratzfest sind.
Auch für Senioren ist eine passende Brille wichtig: Eine Sonnenbrille mit richtiger Sehkorrektur gibt Sicherheit und schützt vor Stürzen.

Auch beim Autofahren nicht geblendet werden

Beim Autofahren kann die Sonnenbrille für dich lebenswichtig sein: Wenn du bei 130 Stundenkilometern eine Sekunde lang geblendet bist, legst du mehr als 35 Kilometer im Blindflug zurück – ein großes Risiko. Welche Sonnenbrille sich am besten zum Autofahren eignet, weiß der Optiker.

Teile diesen Artikel mit anderen:

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.